Ohne die Bienenkönigin gibt es kein Bienenvolk. Doch anders als der Name vermuten lässt, regiert sie das Volk nicht. Wie jede andere Biene eines Staates hat die Bienenkönigin Aufgaben zu erfüllen, in dem Fall das Legen von Eiern.

Um das zu können, fliegt sie am Anfang ihres Lebens auf den sogenannten Hochzeitsflug, wo sie von zehn bis Drohnen begattet wird. Der dabei übergebenen Spermienvorrat muss ein Leben lang halten.

In der Hochzeiten der Volksentwicklung im Mai / Juni legt eine Königin bis zu 2000 Eier am Tag. Das beträgt fast doppelt soviel wie ihr eigenes Körpergewicht.